Digitale Medien in Betrieben: Studie des BIBB

Die Studie „Digitale Medien in Betrieben – heute und morgen“ liefert eine Bestandsaufnahme zur Nutzung digitaler Medien und Geräte in der täglichen Arbeit und der Aus- und Weiterbildung.

Industrie 4.0 im ZDF heute journal anlässlich der VDMA-Studie

Offensichtlich vor dem Hintergrund der vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Auftrag gegebenen Studie „Industrie 4.0 – Qualifizierung 2025“ von Sabine Pfeiffer u.a. hat das ZDF heute journal einen Beitrag „Der Job der Zukunft in Industrie 4.0“ gesendet. Der Beitrag gibt einen knappen Überblick.

Quelle: ZDF Heute Journal (Autor). Der Job der Zukunft in Industrie 4.0. ZDF Heute Journal vom 18.05.2016. [Bild: Screenshot aus dem genannten Video]

Studie im Auftrag des VDMA: Das Potential der Berufsbildung zur Gestaltung von Industrie 4.0 nutzen

Die Studie des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) liegt inhaltlich nahe an der Studie des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie (vbm): Auch sie konzentriert sich auf die gewerblich-technische Aus- und Weiterbildung. Auch sie kommt zum Ergebnis, dass es zunächst keiner neuer Berufe bedarf. Und sie arbeitet den Stellenwert der Berufsbildung heraus. Und das überzeugend.

Gewerblich-technischer Qualifizierungsbedarf durch mehrere aktualisierte Berufsprofile befriedigen

Eine Studie des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie (vbm), die von der Universität Bremen durchgeführt wurde, untersucht die Veränderungen von Kompetenzanforderungen in der Metall- und Elektroindustrie für gewerblich-technische Mitarbeiter auf Shop-Floor-Ebene und der mittleren Beschäftigungsebene aufgrund von Industrie 4.0. Sie konkretisiert Veränderungsnotwendigkeiten in den M+E-Berufen.

Expertenkommission der Bundesregierung: Kritik an Einseitigkeiten in der Innovationsstrategie

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) berät die Bundesregierung in Fragen von Bildung, Forschung und Innovation. Die EFI legt ihren Bericht immer im März vor. Der diesjährige Bericht geht mit der Innovationsstrategie der Bundesregierung im Rahmen von Industrie 4.0 streng ins Gericht. Die Kommission stellt die Rolle der Ausbildung im Dualen System heraus.

Industrie 4.0: Sicht des bayerischen Zukunftsrats beim VBW

Der Bayerische Zukunftsrat hat für Bayern die Zukunftstechnologien analysiert und Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Dabei werden zehn Technologiefelder ausgemacht. Diese werden hinsichtlich der Dynamik, der ökonomischen Bedeutung, der technologischen Reife und des Einflusses untersucht. Außerdem wird Bayern positioniert und Handlungsbedarf klassifiziert.

UBS Whitepaper zu Davos 2016: Aus- und Weiterbildung macht Gewinner und Verlierer aus

Industrie 4.0 war ein Schwerpunkt auf dem Weltwirtschaftsforum 2016 in Davos. Anlässlich des WEF hat die Bank UBS ein Whitepaper „Extreme automation and connectivity: The global, regional, and investment implications of the Fourth Industrial Revolution” vorgelegt. Das Whitepaper untersucht, welche Nationen bzw. Regionen durch Industrie 4.0 gewinnen und welche verlieren werden. „Flexibilität“ sei das Schlüsselwort zum Erfolg.