Meine Keynote auf dem Hamburger Fachtag zu Berufsbildung 4.0

Meine Keynote auf dem Hamburger Fachtagung zu Berufsbildung 4.0 hier im Download.

Metastudie des IW: Fehlendes Knowhow bremst die Digitalisierung in Unternehmen

Eine Studie des IW verdichtet 46 Studien zur Digitalisierung bzw. zu Industrie 4.0. Es wird deutlich, dass fehlendes Knowhow die Digitalisierung stark bremst.

Nationaler IT-Gipfel in Saarbrücken: 2. Tag

Der zweite Tag des nationalen IT-Gipfels mit dem Schwerpunkt digitale Bildung ist im Gegensatz zum ersten Tag, der vor allem durch kleinere, parallele Podien bestimmt war, durch wenige große Vorträge und Podien bestimmt.

Kultusministerkonferenz: Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ soll bis Ende 2016 verabschiedet werden

Die Kultusministerkonferenz will bis Ende dieses Jahres eine neue Strategie verabschieden. Sie wird die Empfehlung zur Medienbildung in Schulen ersetzen.

Computerführerschein

Der Computerführerschein (ECDL) ist ein Kompetenzmodell für IT-Literalität – eine nicht berufsbezogene Bildung im Umgang mit IT (digital literacy). 1995 wurde von der Dachgesellschaft CEPIS (Council of European Professional Informatics Societies) mit Unterstützung durch die europäische Kommission eine Arbeitsgruppe gebildet, die untersuchen sollte, wie die IT-Literalität gesteigert werden könnte. Das Kompetenz- bzw. Zertifizierungsmodell European Computer Driving Licence (ECDL) unterscheidet heute vier verschiedene Kompetenzebenen (Base, Standard, Advanced). Der ECDL ist modularisiert.

NRW Medienpass

Der Mediepass NRW soll Lehrkräfte und Eltern informieren. Das zugrundeliegende Kompetenzmodell umfasst fünf verschiedene Teilkompetenzen:

  • Bedienen und Anwenden
  • Informieren und Recherchieren
  • Kommunizieren und Kooperieren
  • Produzieren und Präsentieren
  • Analysieren und Reflektieren

Diese werden für verschiedene Stufen präzisiert, nämlich für die Stufe 1 (Elementarbereich), die Stufe 2 (bis Klasse 4), die Stufe 3 (bis Klasse 6) sowie die Stufe 4 (bis Klasse 10).