Sammelband „Industrie 4.0: Herausforderungen für die kaufmännische Bildung“ steht zum Download bereit

Der von mir herausgegebene Sammelband zu Industrie 4.0 im kaufmännischen Bereich ist erschienen. Sie können ihn kostenlos runterladen unter: www.wirtschaftsunterricht-gestalten.de/industrie-4-0

Kultusministerkonferenz: Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ soll bis Ende 2016 verabschiedet werden

Die Kultusministerkonferenz will bis Ende dieses Jahres eine neue Strategie verabschieden. Sie wird die Empfehlung zur Medienbildung in Schulen ersetzen.

Kompetenz bzw. Bildung ist mehr Beherrschung operativer Prozesse

Neben dem Missverständnis, dass Prozesse mit Routinen gleichzusetzen sind, gibt es das Missverständnis, Prozessorientierung auf die Beherrschung von operativen Prozessen zu begrenzen. Der Wirtschaftspädagoge Tramm hat mit Bezug auf kaufmännische Sachbearbeitung mehrfach herausgearbeitet, dass es in Curricula um mehr gehen muss. Der strategische und der normative Horizont kaufmännischer Sachbearbeitung darf nicht übersehen werden. Systemverständnis und systemisches Denken sind prozessübergreifend zu berücksichtigen.

Prozesse sind nicht Routinen, sondern verlangen Empowerment

In der Diskussion um Prozessorientierung – gerade als curriculares Prinzip – fällt mir auf, dass immer mal wieder Prozesse und Routinen verwechselt werden. Dieses Verständnis steht in der Gefahr, dass Kompetenz dann im Sinne von ‚Routinen beherrschen‘ gesehen wird.