Fakultätsübergreifendes Verbundforschungsprojekt „Sustainable Smart Industry” zu Industrie 4.0 an meiner Uni gestartet

An der Universität Erlangen-Nürnberg wurde am Freitag im Rahmen der Emerging Fields Initiative (EFI) das Projekt „Sustainable Smart Industry – The Industrial Internet of Things as a Model for Sustainable Industrial Value Creation. Integration of Economical, Ecological and Social Potentials within the Technological Infrastructure” gestartet.Ziel der Emerging Fields Initiative (EFI) ist es, herausragende, vorzugsweise interdisziplinär angelegte Vorhaben frühzeitig, flexibel und unbürokratisch zu fördern. Forscherinnen und Forscher der FAU sollen so in die Lage versetzt werden, ihre Visionen umzusetzen und damit schneller und effektiver auf neue Herausforderungen zu reagieren. Für die Qualität der geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, der Ideen und Forschungsansätze bürgt ein strenger und aufwändiger Auswahlprozess.

Das Forschungsprojekt „Sustainable Smart Industry“ hat das Ziel, über die bisher primär untersuchten technischen Aspekte hinaus die vielfältigen Nutzenpotentiale und Herausforderungen durch die Umsetzung von Industrie 4.0 herauszuarbeiten, wobei eine besondere und integrative Betrachtung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte im Wechselspiel mit technologischen Entwicklungen und Lösungen erfolgen soll.

Eine Abwägung von Interdependenzen zwischen Chancen und Risiken aller drei Ebenen der Nachhaltigkeit soll dabei zu einem normativen Modell der nachhaltigen industriellen Wertschöpfung entwickelt werden, das nach unterschiedlichen Wertschöpfungstypologien differenziert werden kann. Für die Unternehmenspraxis können so spezifische Integrationsstrategien für Industrie 4.0 abgeleitet werden.

Neben meinem Lehrstuhl sind folgende Kolleginnen und Kollegen an der FAU eingebunden: Prof. Dr.-Ing. habil. Marion Merklein (Lehrstuhl für Fertigungstechnologie), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Teich (Hardware-Software-Co-Design), Prof. Dr.-Ing. André Kaup (Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung) von der Technischen Fakultät, Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt (Lehrstuhl für Industrielles Management), Prof. Dr. Martin Abraham (Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung – Schwerpunkt Arbeitsmarktsoziologie), Prof. Dr. Martin Beckmann (Lehrstuhl für Corporate Sustainability Management), Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann (Lehrstuhl für Supply Chain Management) und Prof. Dr. Kathrin M. Möslein (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Innovation und Wertschöpfung) vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte bleiben Sie höflich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.