Metastudie des IW: Fehlendes Knowhow bremst die Digitalisierung in Unternehmen

Eine Studie des IW verdichtet 46 Studien zur Digitalisierung bzw. zu Industrie 4.0. Es wird deutlich, dass fehlendes Knowhow die Digitalisierung stark bremst.

Eine Metastudie bzw. Metaanalyse verdichtet die Ergebnisse einer Vielzahl anderer Studien. In diesem Fall wurden vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln 46 Studien zur Digitalisierung der Wirtschaft, vor allem des Mittelstandes, zusammengefasst. Es handelt sich überwiegend um Unternehmensbefragungen zur Digitalisierung bzw. zu Industrie 4.0. Es wird deutlich, dass die KMU die Wichtigkeit der Digitalisierung sehen, aber die Umsetzung gerade erst beginnt. Die Umsetzung hängt ab von der Branche (z. B. IKT sowie Finanz- und Versicherungsdienstleister hoch und Gesundheitswesen niedrig), dem Unternehmensbereich (z. B. Personalwesen gering, Rechnungswesen hoch) und der Unternehmensgröße (größere Unternehmen sind tendenziell weiter). Als die drei größten Hemmnisse für die weitere Digitalisierung führt die Studie an: IT-Sicherheit, Kosten/Investitionsbedarf sowie mangelndes Know-how. Diese drei Hemmnisse erscheinen in der Studie als deutlich bedeutender als andere Faktoren wie Standards/Schnittstellen, Breitbandverfügbarkeit oder rechtliche Rahmenbedingungen.

Die Studie führt aus: „Der Mangel an technisch versiertem Personal stellt eine zentrale Hürde für den digitalen Fortschritt im Mittelstand dar. Nicht ausreichend weitergebildete Mitarbeiter oder nicht vorhandene Fachkräfte erschweren die Entwicklung und Durchsetzung von Innovationen. Der digitale Wandel verändert die Anforderungen an die Mitarbeiter über sämtliche Wertschöpfungsstufen hinweg“ (Demary u.a. 2016, S. 41 f.).

Die Studie formuliert u. a. die Empfehlung, den Wissenstransfer zu fördern, vor allem durch „enge Vernetzung von KMU, Hochschulen, Forschungsinstituten, digitalen Start-ups sowie anderen Unternehmen“ (Demary u. a. 2016, S. 58). Außerdem sei u. a. die digitale Bildung – vor allem in der Schule und in der Weiterbildung – auszubauen.

Quelle: Demary, Vera; Engels, Barbara; Röhl, Klaus-Heiner; Rusche, Christian (2016): Digitalisierung und Mittelstand. Eine Metastudie. Köln: Institut der Deutschen Wirtschaft. [Bild: Ausschnitt des Covers der Studie]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte bleiben Sie höflich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.