Goldman Sachs: VR und AR Marktvolumen von 80 Millarden Dollar bis 2025

Goldman Sachs, international tätiger Investmentbanker, erwartet bis 2025 für virtuelle Realität und erweiterte Realität ein Marktvolumen von 80 Millarden Dollar – etwa der Größe des heutigen Markts für Desktop Computer.Heather Bellini, Business Unit Leader, Telecommunications, Media and Technology, Goldman Sachs Research äußert sich einem Interview zu virtueller Realität (VR) und erweiterter Realität (AR). Bis zum Jahre 2020 / 2025 sieht Goldman Sachs für AR und VR als 80-Millarden-Dollar Markt. AR und VR sei „the next generation computing platform “. Das Video erläutert auch kurz den Unterschied von AR und VR und geht auf Anwendungsfelder ein. Aus- und Weiterbildung wird dabei immer wieder genannt. Im Vergleich zu der Situation von vor zehn Jahren, in dem VR und AR schon mal ein Thema gewesen sei, habe die Technologie grundlegende Fortschritte hinter sich. Die Technik habe eine große transformative Kraft, sowohl in der Unternehmensumwelt als auch im privaten Bereich.

Quelle: Goldman Sachs: The Real Deal with Virtual and Augmented Reality: Goldman Sachs‘ Heather Bellini. Online verfügbar unter https://www.youtube.com/watch?v=imZ_4cO0P7Y.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte bleiben Sie höflich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.